CMS Berlin 2019

Hygiene im Gesundheitswesen hat oberste Priorität

 

Reinigung und Hygiene im Gesundheitswesen ist ein verantwortungsvoller Aufgabenkomplex, der viel Kompetenz verlangt. Vor allem in Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Krankenhäusern können professionelle Gebäudedienstleister mit ihrem Know-how zu einem deutlich höheren Hygieneniveau beitragen. Die Hersteller von Reinigungsmaschinen und -geräten schaffen dafür die notwendigen Voraussetzungen ebenso wie die Produzenten von adäquaten Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Daher richtet sich die internationale Reinigungsfachmesse CMS Berlin 2019 gezielt an die Vertreter dieses Marktsegments. Die Fachmesse bietet einen umfassenden Marktüberblick über Produkte, Systeme und Verfahren für das Gesundheitswesen sowie ein fachspezifisches Rahmenprogramm. Das Praxisforum am 26. September wendet sich an alle, die Verantwortung für die Reinigung und Hygiene im Gesundheitswesen tragen. Welchen Stellenwert die Hygiene im Gesundheitswesen einnimmt, unterstreicht der MLP Gesundheitsreport 2016. Demnach nennen Patienten und Ärzte gleichermaßen „hohe hygienische Standards“ als wichtigstes Kriterium, „was in einem guten Krankenhaus unbedingt erfüllt sein muss“.

DIN-Norm setzt Maßstäbe
Einrichtungen des Gesundheitswesens gehören zu den anspruchsvollsten Managementaufgaben professioneller Gebäudedienstleister. Hohe Qualitätsansprüche treffen zusammen mit einer sensiblen Hygienesituation und einer Reinigung, die sich nahtlos in die klinischen Abläufe einfügen muss. Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich, Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV): „In Verbindung mit der aktuellen Diskussion um Krankenhausinfektionen muss ein angemessenes Hygienemanagement für einwandfreie Reinigungsleistungen Sorge tragen. Unterstützt durch die Lösungen unserer Lieferanten stellen sich die Gebäudedienstleister täglich diesen hohen Anforderungen. Unsere Mitarbeit an der DIN-Norm für die Krankenhausreinigung wird hier zudem Maßstäbe setzen.“

Gesundheit ist ein Megatrend
Auch die ReinigungsmaschinenIndustrie unterstreicht den Stellenwert von einer fachgerechten Reinigung. Markus Asch, Vorsitzender des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA: „Neben Körperpflege geht es um hygienisch einwandfreie Umgebungen wie sanitäre Einrichtungen oder Küchen. Da verwundert es umso mehr, dass vor allem in hochsensiblen Bereichen wie Krankenhäusern oder Pflegeheimen die manuelle Reinigung noch so verbreitet ist. Gesundheit ist ein Megatrend, der uns in den kommenden Jahrzehnten stark beeinflussen wird. Wir sollten diesen enormen Markt nutzen und für eine erfolgreiche Zukunft zu einem Kernsektor unserer Branche
entwickeln.“

Bestmögliches Hygiene-Level
Werner Schulze, Vorsitzender des Fachbereichs Gebäudereinigung im IHO – Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz: „Insbesondere durch zunehmender Antibiotikaresistenzen kommt Desinfektionsmitteln eine wichtige Bedeutung zu. Im Fokus stehen der Schutz von Patienten und Mitarbeitern sowie eine Unterbrechung der Infektionskette. Einrichtungen müssen alles dafür tun, um das bestmögliche Hygiene-Level sicherzustellen.

 

Anmeldung

Kontakt

Geschäftsführer Michael Zwisler
Sekretariat Sabine Firley
Sekretariat Beate Meyer

Gebäudereiniger-Innung
Südbayern und  Stadtkreis Regensburg
Dessauerstraße 7
80992 München

Telefon: 089/14303876
Telefax: 089/14303956
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!